Wassersport

Nicht nur für Wasserratten
 


Der der Franzose Vincent Riou musste nach der dramatischen Rettung seines Landsmannes Jean Le Cam nun auch aus der Einhand-Regatta um die Welt aussteigen. Der Mast seiner Yacht „PRB“ ist zehn Seemeilen vor Kap Hoorn gebrochen. Von 30 gestarteten Skippern sind nun nur noch zwölf Yachten im Rennen. weiterlesen »


Der bei der Einhand-Regatta Vendee Globe gekenterte Segler Jean Le Cam ist nach 17-stündigem Überlebenskampf vor Kap Hoorn von einem Konkurrenten gerettet worden. Der 49-jährige Franzose wurde von der kleinen Yacht “PRB” von Vincent Riou geborgen. weiterlesen »


Der Einhand-Segler Jean Le Cam erlitt bei der Vendée Globe vor Kap Hoorn Schiffbruch. Der Franzose gab ein SOS-Signal ab. Aber ein direktes Lebenszeichen des Seglers erhielten die Organisatoren nicht.

weiterlesen »


Der Teilnehmer der Weltumsegelungs-Regatta Vendee Globe, Yann Elies, wurde letzten Samstag durch eine Fregatte gerettet. Der Franzose hatte im Indischen Ozean auf dem Weg nach Australien nach einem verunglückten Manöver einen Oberschenkelknochenbruch erlitten.

weiterlesen »


Die härteste Segel-Regatta der Welt

Autor: Jörgen Heller
abgelegt in: Segeln

Bei der Vendée Globe segeln 30 Skipper alleine um den Globus gegeneinander. Das härteste Einhand-Segelrennen der Welt startete am 9. November, dauert zirka vier Monate und führt über 27.000 Seemeilen, wobei nicht einmal gehalten werden darf.

weiterlesen »